Bio & Mixe
Andy Macht

Powered by Beatport
THIS SITE (OR APPLICATION) IS NOT AFFILIATED WITH, MAINTAINED, ENDORSED OR SPONSORED BY BEATPORT, LLC OR ANY OF ITS AFFILIATES.

Biografie

Kurze Version
Ladys and Gentlemen, the evolution presents: Andy Macht, Techno DJ und Produzent. Vor Jahrmillionen noch Sternenstaub und heute resident im Laut.

Lange Version
Andys Leben als Techno Dj und Musikproduzent ist wie seine Musik selbst: zackig, knackig und Techno mit Biss und Bums. Von Anfang bis Ende sind seine druckvollen Sets ein mitreißendes soundgeladenes Abenteuer, mit aufregend bewegenden Basskulissen, authentisch und ehrlich geradeaus. Er legt Musik nicht auf, er spielt mit ihr, er provoziert, denn er selbst sah sich von Beginn an nie nur als Dj und als Künstler, sondern immer auch als Entertainer, der mit viel Empathie und einem Lächeln sein Publikum an die Hand und mit auf seine Technoexpedition nimmt.

Andys musikalische Reise ins Land des 4/4 Takts begann um 1993 in einem kleinen, leisen Dorf in Sachsen- Anhalt. Er meint, er ist schon so lange von elektronischen Sounds und dem Mixen von Tracks fasziniert, dass er sich kaum an eine Zeit ohne erinnern kann. Und spätestens seit 1993 gibt es für Andy auch keine Zeit mehr ohne. Keine Zeit mehr ohne Techno. Mit dem proTracker auf dem Amiga und später mit einer Groovebox begann er erste eigene Sounds zu arrangieren, legte von 1993 – 1997 als resident auf seiner ersten eigenen Technopartyreihe auf und gründete 1997 mit zwei Freunden die Dj Crew Tectrex, die bis heute – und schon lange nicht mehr nur im Osten – die Wände wackeln und die Puppen stampfen lässt. Als hätte der Kopf der Tectrex Crew nie etwas anderes gemacht, organisierte er unvergessliche Undergroundpartys in einer stillgelegten Russenkaserne und schenkte 2001 einer alten Matratzenfabrik in Sommerschenburg ein neues Leben und mehr als 600 Technofreunden einen Ort, an dem er seine immanente Leidenschaft für elektronische Musik teilen konnte. Der Krachgarten wurde geboren.
Einige Jahre nach dieser legendären Ära und viele weitere Gigs später, u.a. in der Alten Papierfabrik in Rodersdorf, im Kfm in Hadmersleben, auf der Loveparade in Berlin, in der Sackfabrik in Magdeburg, im Salzwerk in Wilhelmshall, in den Sandsteinhöhlen in Halberstadt und und und, zog es ihn 2009 schließlich nach Braunschweig. Mit im Gepäck: Techno aus dem Osten. Oder wie er es nennt: „Zackebarsch und Druff-wecke“. Angekommen in Braunschweig machte er sich zuerst als resident im Loco und später als Stammgast im Soleil einen Namen als Techno Dj in der Braunschweiger Szene.

Doch nicht nur als Dj und Veranstalter verbreitet er bis heute Techno, so wie die Sonne Lebensfreude, sondern auch als Produzent. So traf er 2011 auf das Berliner Sublabel “Loud´n`Proud” von B12 Records Germany und produzierte daraufhin zwei offizielle Remixe für die Mayday 2012 unter dem Namen Motor Trend bei dem Westbam Label Bassplanet und veröffentlichte 2 Jahre später schließlich sein erstes Technoalbum, Zombie Sounds, bei 2zRecords. Heute hat Andy mittlerweile nicht nur sein eigenes Label, tectrex records, bei dem er seit 2015 Technobretter aber auch minimal Technotracks aus dem Boden stampft, sondern er hat auch wieder seinen eigenen Klub, den von ihm 2012 eröffneten Laut Klub Braunschweig, in dem er selbst als resident auflegt, aber auch schon Größen wie Frank Kvitta empfangen hat.

Dass Andy ein wahrer Technoallrounder ist, beweist er seit 2013 nun auch noch als Gründer und Vorstandsvorsitzender des gemeinnützigen Kunst- und Kulturvereins KuK-BS e.V., in dem er sich mit Freunden ganz für die Freiheit der elektronischen Undergroundmusik einsetzt. Und womit er sich schließlich auch den Rahmen schuf, den er brauchte, um für die Musik, im wahrsten Sinne des Wortes, auf die Straße zu gehen. Seit 2014 organisiert er mit Freunden die schon von Anfang an überregional bekannte Demonstration “open your mind“ in Braunschweigs Straßen und ruft damit und seit dem jährlich zu mehr Freiheit, Vielfalt und Akzeptanz für die elektronische Musik auf. Prominente Unterstützung erhielt er dabei schon von keinem Geringeren als Björn Störig und der aufstrebenden Djane Ninette.

Egal, was Andy auch ausheckt, als Dj, Produzent, Veranstalter oder Vereinsvorstand und egal wo er auftaucht und auflegt oder live in die Tasten haut, ob in Clubs, alten Kaserenen, Tiefgaragen, auf den Straßen oder auf dem Floor, Andy sorgt immer für Spaß, Spannung und Techno bis hinten hin, denn genau das ist sein Ding und seine Art Techno zu leben.
Er will nicht nur spielen und er wollte nie nur ein Teil der Technobewegung sein, sondern sie selbst mit seinen Ideen und Wünschen mitgestalten und Fußspuren in ihrer Geschichte hinterlassen.

Englisch

Short Version

Ladys and Gentlemen the evolution presents: Andy Macht, Techno DJ and producer. He was just stardust millions of years ago but now he`s resident in the Laut Klub Brunswick.

Long Version

Andy’s life as a Techno Dj and music producer is like his music itself: smartly, crisp and Techno with bite and a big bang. His punchy sets are from the beginning till the end like a brainstorming, sound-loaded adventure, with thrilling moving bass scenery, authentic and honestly straight ahead. He`s doing no deejay music, he plays with the muic, he provokes, because Andy saw himself never only as a Dj and an artist, but always also as an entertainer who takes his audience by the hand to his Technoexpedition with a lot of empathy and a smile.

Andy’s musical trip in the country of 4/4 tacts began in a small, quiet village in Sachsen- Anhalt, germany in 1993. He means, that he is fascinated already so long by electronic sounds and mixing tracks that its´s hard for him to remember a time without. And least since 1993 there no more time without for Andy. No more time without Techno. He started with proTracker on the Amiga and with a Groovebox later. With that he arranged the first own sounds. From 1993 – in 1997 he was as resident on his first own Technopartyseries and founded with two friends the Tectrex Dj crew in 1997. Since a long time Tectrex isn´t just in the east of Germany a highstarter and everywhere known for the stompin and pumpin sounds. Andy is the head of Tectrex and he had never made something different, in closed Russian barracks he organised unforgettable Undergroundpartys and gave to an old mattress factory in Sommerschenburg a new life in 2002. With more than 600 friends he had a place at which he could share his immanent passion for electronic music. The Krachgarten was born. In the years after this legendary era he also had a lot of other great gigs, like Rodersdorf (Alte Papierfabrik), Hadmersleben (Kfm), the Loveparade in Berlin, Magdeburg (Sackfabrik), Wilhelmshall (Salzwerk), Halberstadt (Sandsteinhöhlen). But finally he stranded back to Brunswick An the baggage was full of Techno from the east Germany. Or how he it calls : Zackebarsch and Druff- wecke. Back in Brunswick he came first as resident in the Loco Club and later a patron in the Soleil. From that time Andy Macht became a well known name in the Brunswick techno scene However, not only as a Dj and party organizer he spreads Techno till this day, like the sun the joy of life, rather also as a producer.

In 2011 he coinsided the Berlin Sublabel “Loud’n `Proud” from B12 Records Germany and he produced two official remixes for the Mayday in 2012 under the name Motor Trend with the Westbam label Bassplanet. Andy published already 2 years later, finally, his first Technoalbum „zombie sounds“ on 2zRecords. In the meanwhile Andy has not just his own label, tectrex records with which he rams hardworking Technostunner out of the bottom, but he also has his own club again. He opens the Laut Klub Brunswick in 2012 in which he hangs up as resident Dj, and has host for big acts like Frank Kvitta.

Andy is a real technoallrounder, he proves that since 2013 as the founder and chairman of the charitable art and cultural association KuK-BS e.V. in which he exerts himself with friends completely for the freedom of the electronic underground-music. The big oppinion was born which he needed to go out on the streets for the music, in the most true sense of the word. Since 2014 he organises together with friends the transregional known demonstration “open your mind” in the streets of Brunswick. That appeals now yearly with it for more freedom, variety and acceptance for the electronic music. He also received prominent support already from no one less than Björn Störig and the aspiring Djane Ninette.

Everything Andy cooks up as a dj, producer, organizer or chairman and all the same where he appears and hangs up or hit live in the keys whether in clubs, old barracks, underground parkings, on the streets or on the floor, Andy always provides for fun, tension and Techno without an end, because exactly this is the thing he wants and his way to live Techno. He not only wants to play and he would never be only one part of the Techno-movement, he wants to co-create with his ideas and wishes and he wants to leave footprints in the history of techno.

Braunschweig, März 2016